GL-C@FE.de

Virtuelles Kommunikationsforum für Gebärdensprachnutzer
Aktuelle Zeit: 22.10.2018, 06:52:47





 Mea Maxima Culpa


Spitzenmitglied



offline
einer der gründe warum Papst Ratzinger zurück tritt,man kann hier als text lesen und rechts kann man per klick das video mit UT anschauen.

es geht um ein dokumentarfilm das in deutschland merkwürdigerweise kein verleih findet,das muss system sein.
hier spielt es sich nämlich um gl in usa die damals in einer katholischen gl-schule von pater murphy sexuell missbraucht wurden.

lest den text selbst und schaut euch den film an.
sehr interessanter beitrag.

http://www.daserste.de/information/wiss ... 3-108.html



Spitzenmitglied



offline
danke für Link


schlimm , gut das Gehörlosen wach geschüttelt hat.und offen gezeigt, wie die damals gelitten....


**Die Menschen haben die Atombombe erfunden.
Keine Maus der Welt wäre auf die Idee gekommen, eine Mausefalle zu bauen!



Spitzenmitglied



offline
Man ist nicht sicher, worum der Pabst Ratzinger zuruecktritt. Hoechstwahrscheinlich nicht deswegen. Moeglich ist eher, dass er selbst seine koerperlichen und geistigen Schwaeche wegen Alter erkannt hat, und ehrlich damit ist, zurueckzutreten, bevor sie die katholische Kirche schaden koennen.

Leider hat es sich erwiesen, dass er einen Fehler mit der Geringschaetzung von Sexualverbrechen mancher Geistlichen gemacht hat. Die Filmserie "Mea Maxima Culpa" ist wichtig, um die Aufmerksamkeit solches Sexualverbrechens bei der Curia auf die hoechste Stufe zu halten, um danach Reformen in Priesterausbildung, Priestersupervision, und Therapien von den der Sexdelikt aufgedeckten Priestern einzufuehren. Bis jetzt ist das Sexualdelikt von Geistlichen leider von den dioezesanen Kirchenverwaltungen und der Curia verkleinlicht worden, an dem Ratzinger mitschuldig ist.

Jedoch schaetze ich, dass das nicht der Hauptfaktor seines Ruecktritts sei. Es ist seine Schaetzung seiner geschwaechten koerperlichen und geistigen Faehigkeiten wegen Alter, die Kirche bestens zu fuehren. Ich traue ihm diese demuetige Selbstschaetzung.

Man erinnert sich an seine moderne Interpretation der Geschichte von Epheta, der "Heilung" eines Taubstummen in Markus 7, wie er beim Kirchentag in Koeln gepredigt hat. Ratzinger betonte das Wort "Epheta" (= "Oeffne dich selbst oder deinen Geist/deine Seele") und das darauffolgende Seufzen Jesu als das wichtigste in der Geschichte, statt der Heilung des Taubstummen, wie viele Religionslehrer in ihrem Konfirmationsunterricht mit tauben Konfirmanten getan hatten, auch in meiner katholischen Schule (CB tat das Gleiche hier in einem Thread vertreten). Ratzingers Auslegung war, was taube Priester schon vorher gesagt hatten.

Ratzingers Auslegung von Markus 7 ist, was wir als sein Verdienst als Pabst trotz seines Fehlens in den Sexualverbrechens mancher Geistlichen merken sollen.

BTW, man soll auch nicht uebersehen, wie die Nonnen Kinder missbehandelten. Dies muss auch untersucht und von den dioezesanen Verwaltungen und der Curia behandelt werden.


Hartmut




 Mea Maxima Culpa





Suche nach:
Gehe zu:  
cron




Kontakt: info(at)gl-cafe.de

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de